Liegenschaftsvermessungen

Das Liegenschaftskataster ist nach § 23 Absatz 1 GeoVermG M-V das amtliche Verzeichnis der Grundstücke nach § 2 Absatz 2 der Grundbuchordnung. In Mecklenburg-Vorpommern sind in diesem Verzeichnis alle Flurstücke und Gebäude nachzuweisen (§ 22 Absatz 1 GeoVermG M-V).

Die Führung und Erneuerung des Liegenschaftskatasters, sowie die hierzu erforderlichen Liegenschaftsvermessungen (Grenzfeststellungen, Abmarkungen und Grenzwiederherstellungen) sind öffentliche Aufgaben des Landes (§ 4 Absatz 1 GeoVermG M-V).

Die Aufgaben des amtlichen Vermessungswesens werden u. a. wahrgenommen durch die öffentlich bestellten Vermessungsingenieure als Träger eines öffentlichen Amtes (§ 5 Absatz 1 Nr. 4. GeoVermG M-V) im Rahmen der Berufsordnung der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure
(BO-ÖbVI M-V) im Land Mecklenburg-Vorpommern.

Der geodätische Raumbezug (§ 18 GeoVermG M-V) und die geometrischen Begrenzungen von Flurstücken und Gebäuden werden durch Liegenschaftsvermessungen erfasst (§ 22 Absatz 4 GeoVermG M-V).

Liegenschaftsvermessungen sowie die damit verbundenen Verwaltungsverfahren sind

Die Durchführung einer Liegenschaftsvermessung erfolgt nur auf Antrag eines Berechtigten (§ 8 Absatz 1 BO-ÖBVI M-V). In Mecklenburg-Vorpommern sollen die Liegenschaftsvermessungen von den Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren vorgenommen werden
(§ 5 Absatz 5 Satz 3 GeoVermG M-V).

 Liegenschaftsvermessungen ohne Bezug zu Gesetzen und Verordnungen…


GrenzfeststellungGrenzfeststellungGrenzfeststellung
GrenzwiederherstellungGrenzwiederherstellungGrenzwiederherstellung
AbmarkungAbmarkungAbmarkung
GebaeudeeinmessungGebaeudeeinmessungGebaeudeeinmessung